Home  >  Blogs  >  Fondsinformationen
Bewertung:  / 10

Zum Ende des vergangenen Jahres herrschte noch Zuversicht. Was die ersten Tage im neuen Jahr dann passierte, wollte niemand so recht wahrhaben. Doch der Januar zeigt sich unversöhnlich und schickte die Aktienmärkte auf eine für Januar ungewöhnliche Talfahrt. Der DAX verlor in der Spitze 12,58% und notierte am 20. Januar sogar unter dem Jahresschluss von 2014. Am Ende blieben 8,80% Minus für das deutsche Aktienbarometer - kein Jahresauftakt, den man sich wünschen würde.

Weiterlesen...
 
Bewertung:  / 2

Das jüdische Wochenmagazin "tachles" schrieb in einer heute morgen erschienenen Online-Meldung, dass alle Madoff-Opfer, die weniger als 1,6 Millionen US Dollar investiert hätten, voll entschädigt werden könnten. Diese Nachricht sei in Gerichtspapieren enthalten, die diese Woche von der Securities Investment Protection Corp. (SIPC) verbreitet und anschliessend von zahlreichen Medienquellen zitiert worden seien.

Weiterlesen...
 
Bewertung:  / 4

Als wir unseren Kooperationspartnern den "Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen" (A0M8HD) erstmals vorstellten, lag das Fondsvolumen noch deutlich unter 100 Millionen Euro. Doch im Wissen um die im Mai 2009 vorgenommene Strategieerweiterung entwickelte sich der Fonds schnell zu einem Bestseller im AECON-Verbund. Seinerzeit war die Absicherung des Aktienbestandes über Indexfutures implementiert worden.

Weiterlesen...
 
Bewertung:  / 10

Im Frühjahr letzten Jahres waren viele Anleger unzufrieden. Die Performance eines der erfolgreichsten Fonds der letzten Dekade ließ - so konnte man vielfach lesen - sehr zu wünschen übrig. Der "Carmignac Patrimoine", der mehr als 90% seines Fondsvolumens für Privatanleger verwaltet, war offensichtlich in der Krise. War er nun wirklich zu groß geworden, um noch erfolgreich gemanagt werden zu können?

Weiterlesen...
 
Bewertung:  / 6

Gestern Abend (noch während des Spiels der deutschen Fußballnationalmannschaft) kam die Meldung, dass der Supreme Court - erwartungsgemäß - auch das letzte Revisionsbegehren der argentinischen Regierung abgelehnt hat. Damit ist das so genannte "pari-passu-Urteil" rechtskräftig. Argentiniens Präsidentin Christina Kirchner soll den Urteilsspruch noch in der Nacht kommentiert haben.

Weiterlesen...