Bewertung:  / 12
SchwachSuper 

Mit einem interessanten Mix unterschiedlicher Konzepte aus dem Sortiment der vermögensverwaltenden Multi Asset- und Alternative-Fonds präsentiert sich die UI Champions Tour 2018 nun schon im achten Jahr als einer der Veranstaltungshöhepunkte des Jahres. Da die präsentierten Fonds im Retailmarkt noch weitgehend unbekannt sind, lohnt sich der Weg zu einem der sechs Standorte.

In fokussierten halbstündigen Präsentationen machen Sie die Referenten (meist die Gründer und zugleich Manager der Fonds) mit den Konzepten vertraut. Beim anschließenden Get-together-Buffet besteht die Möglichkeit zum Austausch mit den Referenten und weiteren Mitarbeitern der Gesellschaften sowie zum Networken im Kollegenkreis. Die Standorte und Termine finden Sie unten.

Folgende Gesellschaften/Fonds werden von Jürgen Dumschat, der wie immer für den Einführungsvortrag und die Moderation zuständig ist, präsentiert:

 

 

Der AHP Aristoteles Fonds UI (WKN: A2ARN9) investiert als Mischfonds mit Aktienfokus (Schwerpunkt Europa) im Rahmen eines Private-Equity orientierten Ansatzes in ein konzentriertes Portfolio aus Aktien von Unternehmen aller Größenklassen. Die Selektion der Unternehmen erfolgt mit besonderem Blick auf Cash Flow Qualität und anhand eines Cash-Flow-basierten Bewertungsverfahren, mit dem absolute Wertziele ermittelt werden. Werden nicht genügend investierbare Unternehmen nach diesen Kriterien identifiziert, soll der Cash- bzw. Rentenanteil erhöht werden. Die Strategie führt tendenziell zu einer Verringerung des Aktienanteils je höher die Bewertung der Aktienmärkte insgesamt steigt und damit zu einer impliziten Reduktion des Risikos. Außerdem können Aktienmarktrisiken ggf. mittels Derivaten abgesichert werden, um das Risiko weiter zu reduzieren.

Was macht Unternehmen aus dem Silicon Valley so erfolgreich? Einen wesentlichen Erfolgsfaktor digitaler Unternehmen sieht BRW in der Relativierung des Fehlerbegriffs. Anstelle Fehler um jeden Preis vermeiden zu wollen heißt das Motto: Gut zu sein, trotz Fehler. Diese Einstellung ermöglicht es digitalen Unternehmen schneller voranzuschreiten. Hiermit unmittelbar verbunden ist die Fähigkeit, in Updates zu denken. Denn Updates beseitigen nicht nur Fehler, sondern führen auch neue Leistungsmerkmale ein. Ein anderer Blick auf und ein veränderter Umgang mit Fehlern sowie das Denken in Updates: Diese drei Punkte beschreiben treffend den Weg, den BRW bei der Verwaltung des BRW Balanced Return Plus (WKN: A1110J) beschreitet und der von der renommierten Ratingagentur Asset Standard sowohl auf Ein- wie auch Dreijahressicht mit 5 Sternen ausgezeichnet worden ist.

  Ziel des FPM Funds Ladon - European Value (WKN A0HGEX) ist Kapitalzuwachs – und das bei gleichzeitiger Kontrolle der Risiken. Der Mischfonds investiert schwerpunktmäßig in Aktien aus verschiedenen Märkten mit Schwerpunkt in Deutschland und eignet sich für jede Marktphase.  2017 hat der FPM Funds Ladon 33% Performance erzielt. Damit war er in diesem Jahr der zweiterfolgreichste aller von Morningstar verglichener Mischfonds und Erster in der Kategorie „Mischfonds EUR aggressiv“.
 

Für den Bodensatz an Liquidität, der nicht ganz kurzfristig verfügbar sein muss, ist der ASSETS Defensive Opportunities UI (WKN: A1H72N) als geldmarktähnlicher Investmentfonds eine Alternative. Der Fondsmanager identifiziert interessante Kurzläufer-Opportunitäten im Rentenbereich mit durchschnittlich guter Bonität. Das Währungsrisiko liegt dabei im EURO. Seit Auflage in 2011 erzielte der Fonds bei einer Volatilität von <1,5% eine Durchschnittsrendite von 2,4% pro Jahr. Über 75% positive Monatsrenditen bestätigen den erfolgreichen Verlauf der Strategie. Die Benchmark ist EONIA® + 150bps.

 

Der Petrus Advisers Special Situations UCITS Fonds (WKN: A14Q7A) ist die täglich liquide und risikoneutralere Variante der aktivistischen Petrus Advisers-Strategie. Der Fonds hat deutlich weniger Volatilität als der Gesamtmarkt und zielt als Long/Short-Fonds auf absolute Erträge in allen Marktphasen. Petrus Ucits ermöglicht es institutionellen und privaten Investoren, an unserer erfolgreichen Strategie in Analogie zu Petrus Advisers‘ institutionellem Hedge Fund (Cayman) zu partizipieren. Ein Core-Team von 8 Mitarbeitern aus 7 Nationen investiert exklusiv in Kern-Europa (EU plus Schweiz und Norwegen), mit besonderem Fokus auf den deutschsprachigen Raum. Im Fokus stehen oft vernachlässigte Unternehmen mit hohem aber ungenutztem Wertpotenzial. Große Bedeutung kommt hierbei dem Risikomanagement zu.

 

Der ProfitlichSchmidlin Fonds UI (WKN: A1W9A2) strebt die Erzielung einer möglichst hohen absoluten Rendite an. Investitionen erfolgen in Aktien und Anleihen mit einem Anlageschwerpunkt auf Europa. Dem Fondsmanagement liegt ein diskretionärer Ansatz zugrunde. Im Aktienbereich wird hauptsächlich ein langfristiger Value-Ansatz verfolgt. Im Bereich von Unternehmens- und Staatsanleihen liegt der Schwerpunkt auf Sondersituationen welche mittels einer dezidierten Prospektanalyse identifiziert werden. Es wird ein aktiver Renditebeitrag aus Anleihen bei geringer Zinssensitivität angestrebt. Die Gewichtung der Assetklassen ist flexibel (Mindestens 25 % Aktien). Der Fonds orientiert sich an keiner Benchmark.

 

Von erzkonservativ bis dynamisch, vom klassichen Mischfonds über Long/Short bis hin zu Special Situations ist hier ein breitgefächertes Sortiment, welches sich um die Aufnahme in Ihre Angebots- bzw. Beratungspalette bewirbt.

Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie uns an einem der sechs Standorte zu den nachstehenden Terminen (durch einen Klick auf das Datum können Sie den Termin in Ihren Outlook-Kalender übertragen):

 

Mittwoch, 07.03.2018

  Düsseldorf (Hotel Intercontinental)

 

Donnerstag, 08.03.2018

  Frankfurt (Steigenberger-Hotel Frankfurter Hof)

 

Mittwoch, 14.03.2018

  München (Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski)

 

Donnerstag, 15.03.2018

  Stuttgart (Steigenberger-Hotel Graf Zeppelin)

 

Dienstag, 20.03.2018

  Berlin (Steigenberger-Hotel Am Kanzleramt)

 

Mittwoch, 21.03.2018

  Hamburg (Steigenberger-Hotel Hamburg)

 Programmbeginn jeweils um 13.30 Uhr mit einem „Welcome-Snack“
Vortragsbeginn um 14.00 Uhr
Ausklang und Get-together-Buffet ab ca. 18.30 Uhr