Home  >  Blogs  >  Allgemeine Informationen
Bewertung:  / 6

Zum 12. Mal geht die Hidden Champions Tour an den Start um Ihnen genau das zu liefern, was Sie von dieser Veranstaltung zu Recht erwarten können: Einen breit diversifizierten Mix aus Multi Asset- und Alternative-Fonds, deren Bekanntheitsgrad und damit das Fondsvolumen noch längst nicht im Einklang mit ihren Leistungen stehen. Der Name der Tour ist also nach wie vor Programm.

Weiterlesen...
 
Bewertung:  / 9

"Ich will noch mindestens zehn Jahre in diesem Job, der mir so viel Spaß macht, arbeiten." - doch was, wenn dies nicht klappt, so wird Jürgen Dumschat häufig gefragt. Natürlich ist es verständlich, dass Pool-Partner nach einer Perspektive für den Fall eines vorzeitigen Karriereendes fragen. Regelungen für eine sichere Zukunfts- und damit Nachfolgeplanung sollten in jedem Unternehmen plausibel verankert sein.

Weiterlesen...
 
Bewertung:  / 2

Zum achten Mal gehen sechs Gesellschaften, die ihre Fonds von der Universal-Investment verwalten lassen, gemeinsam auf Tour, um sich in sechs deutschen Städten einem Publikum von Investment-Professionals vorzustellen. Wie immer wird ein breiter Mix von klassischen Multi Asset-Fonds bis hin zu Liquid Alternative-Konzepten vorgestellt. Mit dabei sind Fonds mit unterschiedlichem Alter.

Weiterlesen...
 
Bewertung:  / 6

Flächendeckend verschicken die Depotbanken die aufgrund der Mifid 2-Richtlinie vorgeschriebenen Kostenausweise. Hierbei handelt es sich vorgeblich um die tatsächlichen Kosten des vergangenen Kalenderjahres. Nach dem ex-ante-Kostenausweis beim Erwerb von Fonds folgt nun als die Kommunikation der tatsächlichen Kosten. So zumindest versteht es der Kunde. Tatsächlich werden nun zum ohnehin schon schlimmen Jahresdepotauszug auch häufig noch viel zu hohe Kosten mitgeteilt.

Weiterlesen...
 
Bewertung:  / 0

Wir hoffen, dass Sie viele gute Gründe haben, dieses Jahr in guter Erinnerung zu behalten. Die Entwicklungen an den Aktienmärkten und die Verwerfungen an den Finanzmärkten insgesamt zählen sicher nicht dazu und man ist geneigt zu sagen, dass es 2019  wohl kaum noch schlimmer kommen kann. Letztendlich wissen wir aber erst in einem Jahr mehr, denn auf historische Datenreihen, wie Märkte dauerhaft auf einen per Twitter regierenden US-Präsidenten reagieren, können wir nun mal nicht zurückgreifen.

Weiterlesen...